Endodontologie

Unter Endodontologie oder Endodontie versteht man einen Teilbereich der Zahnheilkunde, der sich schwerpunktmä├čig mit Erkrankungen des Zahnnerven beschäftigt. Dieses sind meist akute oder chronische Entzündungen des Nerven oder die durch einen erkrankten Nerv hervorgerufenen Entzündungen des Zahnhalteapparates.

Die häufigsten Behandlungen in der Endodontie sind Wurzelkanalbehandlungen. Darüber hinaus kann in Fällen einer fehlgeschlagenen Wurzelkanalbehandlung eine Revision oder eine chirurgische Wurzelspitzenresektion (WSR) durchgeführt werden.

Die Endodontologie spielt heute in der Zahnerhaltung eine bedeutende Rolle. Früher wurden schmerzende, vereiterte Zähne häufig einfach entfernt. Mit modernen verfeinerten Behandlungsverfahren und dem Einsatz optimierter Handinstrumente sowie maschinell betriebenen Aufbereitungsgeräten können heute viele Zähne durch Wurzelbehandlungen erhalten werden, die noch vor ein einigen Jahren als "hoffnungslose Fälle" galten.